Avengers #13 [eng]

Vision steht vor eine schweren Entscheidung.

004 Avengers #13

Autor: Mark Waid
Zeichner: Adam Kubert
Colorist: Sonia Oback
Letterer: VC’s Cory Petit
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Würde man Hitler als Kind umbringen wenn man in der Zeit zurück reisen könnte? Eine ähnliche Frage stellt sich Vision hier und da es um Zeitreise geht stellt sich die Frage nicht mit Hitler sondern mit Kang, dem Eroberer aus der Zukunft. Doch zunächst muss man herausfinden wann Kang überhaupt ein Baby war, das ist nähmlich etwas das er tunlichts geheim gehalten hat.

Die Zerrissenheit von Vision ob der Frage was er den nun tun soll zieht sich durchs ganze Heft und greift hierbei auch die aktuelle Frage aus dem Civil War auf, was sehr schön in einem kurzen Dialog zwischen Vision und Ulysses dargestellt wird. Vor all dem steht aber zunächst die Suche die über die „üblichen“ Punkte führt die man von Kang kennt bis Vision dann endlich dort ankommt wo er hin will…

Alles sehr net erzählt und vor allem so spannend das man fieberhaft auf das nächste Heft wartet. Was wird passieren? Welche Rolle wird Iron Lad spielen, der ja eine junge Version von Kang ist und der Visions Freund war? Wird Immortus vorkommen? In den letzten Jahren ist Kang tatsächlich zu einer meiner Lieblingsfiguren bei Marvel aufgestiegen und ich kann es kaum erwarten das im November dann „Kang War One“ startet.

Zudem bin ich sehr glücklich das der Wechsel zwischen Adam Kubert und Mahmud Asrar so gut funktioniert. Die Serie von Anfang an mit 2 Zeichnern zu planen war eine gute Idee da sich beide sehr gut ergänzen und der Wechsel zwar auffällt aber keinen Bruch verursacht und somit nicht weh tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.