Nova #2 [eng]

Richard Rider kehrt zurück.

Autor: Jeff Loveless, Ramón Pérez
Zeichner: Ramón Pérez
Colorist: Ian Herring
Letterer: Comiccraft’s Albert Deschesne
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4,5/5

Richard und Sam treffen aufeinander und es entsteht sofort eine gewisse Bindung aufgrund der Tatsache das es beides Novas sind. Man merkt schnell das Sam in Richard sowas wie einen größere Bruder sieht, zu dem er aufschaut, der aber auch hin und wieder Unterstützung braucht. Wie genau Richard zurück gekommen ist, wird immer noch nicht erklärt, das scheint aber eines der Haupt Themen der Serie zu sein, weil immer mal wieder Andeutungen gemacht werden und auch was sie bekämpfen sehr nach „Cancerverse“ aussieht.

Der Höhepunkt des Heftes ist aber zum Einen die Diskussionen mit dem sowjetischen und telepathischen Hund Cosmo über Tolstois Krieg und Frieden und zum Anderen die Szene wo Sam Richard den Champions vorstellt. Ein Feuerwerk an Metareferenzen der Sonderklasse, ich habe selten so viel gelacht.

Auch die Zeichnungen sind gut gelungen, bei den Panels ohne Sprechblase erzählt das Bild manchmal mehr als der Text an andere Stelle vermag.

Insgesamt ein hervorragendes Heft und wenn das so weiter geht hat diese Serie da Zeug dazu großartig zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.