Steve Rogers: Captain America #10 [eng]

Der neue Director von S.H.I.E.L.D. steht fest.

Autor: Nick Spencer
Zeichner: Jesùs Saiz, Ted Brandt, Ro Stein, Kevin Libranda
Colorist: Rachelle Rosenberg, Jesùs Saiz
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3/5

Die Anhörung von Maria Hill ist beendet und es ist klar das sie nicht weiterhin als Director von S.H.I.E.L.D. fungieren kann, also suchen die Verantwortlichen nach einer Alternative und kommen auf Sharon Carter. Diese wird auch von Steve bevorzugt (weil er sie einfacher manipulieren kannn?) aber es kommt dann doch noch anders.
In der Vergangenheit kommen wir langsam zu dem Punkt wo Steve an „Project Rebirth“ teilnimmt, was wir wissen weil er ja Captain America ist, nur wie das passiert ist eben noch offen.

Spencer zeigt in allen Aktionen was Steve Roger ausmacht aber eben immer mit dem Einfluss das er jetzt ein Hydra Agent ist. Die Motivation, die Stärke, das aufstehen nachdem man geschlagen wurde, all das hat sich nicht verändert, und auch die Motivation den Menschen zu helfen scheint noch da zu sein. Das etwas grundsätzlich falsch mit Steve ist merkt man recht gut, was genau es ist aber eben noch nicht.

Welche Auswirkungen es hat das Hill sich nicht so einfach unterkriegen lassen will muss man ebenso noch sehen. Spencer säht hier freißig Dinge die sicher in Secret Emprire eine wichtige Rollen spielen werden.

Diesmal haben wir ein größeres Team das an den Zeichnungen arbeitet, aber es fälßlt nur bedingt auf da man wieder mehrere Handlungsstränge hat und die Aufteilung hier sehr geschickt gewählt ist, sowie alle am Team gute Arbeit leisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.