X-Men Prime [eng]

Der Neustart der X-Men.

Autor: Mark Guggenheim, Greg Pak, Cullen Bunn
Zeichner: Ken Lashley, Ibraim Roberson, Leonard Kirk, Guillermo Ortego
Colorist: Morry Hollowell, Frank D’Armata, Michael Garland
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 3,5/5

Nach dem großen Inhumans vs. X-Men Crossover das ziemlich übel gewesen soll starten die X-Men alle in neue Serien. Um diese Serien an den Mann zu bringen und den neuen Status Quo der diversen Teams und Charaktere zu etablieren gibt es dieses Heft das prinzipiell aus mehreren kurzen Einzelgeschichten besteht, die von Kitties Rückkehr zu den X-Men eingerahmt wird.

Die Autoren, insbesondere Guggenheim, kehren hier zu den Basics zurück aber nicht ohne auch moderne Einflüsse zu übernehmen. Es gibt die Schule und den Dangerroom aber auch „Shogo“ das Kind von Jubilee und die zeitversetzten originalen X-Men. Es geht um Beziehungen und Verantwortung, vor allem aber um Heldentum. Das ist es was Kitty wieder erwecken möchte und dies spiegel sich auch in ihrer Rede wieder.

Die originalen X-Men suchen derweil ihren neuen Platz in einer Welt die jetzt die ihre ist. Sie können nicht mehr in ihre Zeit zurück, fühlen sich aber auch nicht richtig den neuen X-Men zugehörig, daher machen sie sich auf den Weg ihre eigene Identität zu finden.

Dann sehen wir noch kurz die Zusammenstellung der neuen Weapon X Gruppe die für „jemanden“ arbeitet, mit Fokus auf Lady Deathstrike. Wirkt ein wenig wie Suicide Squad, ist aber sowieso keine Serie die mich interessiert.

Die von Ken Lashley gezeichnete Geschichte um Kitty sieht sehr gut aus, der Rest ist aber auch nicht wirklich schlecht. Das Heft lässt durchaus den Schluss zu das Marvel die X-Men als ganzes wieder nach Vorne bringen will, ein Neustart und tolle Zeichner helfen dabei natürlich.

1 thought on “X-Men Prime [eng]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.