Shannara Chronicles Staffel 2 Episode 6

Diese Folge strotz nur so vor Überraschungen in den Nebenhandlungen wärend Wil in der Vergangenheit seinen Vater noch besser kennen lernt. Der Kampf um Leah, die Verfolgung und Rache der Bluträcher und das Abschlachten sind schon heftig. Gerade weil man damit nicht nur in dem Ausdruck der Gewalt sondern auch dem was erzählt wird stark von den Büchern abweicht. Nach der ersten Staffel hätte man noch gut anknüpfen können doch jetzt geht das TV Shannara ganz klar einen eigenen Weg was auch nicht wirklich schlecht ist.

Wil ist immer noch reichlich naiv oder zumindest idealistisch und schafft damit mehr Probleme als das er lösen kann und auch dieser Teil der Geschichte endet überraschend.

Insgesamt bekommen alle Charaktere wieder mehr tiefe und somit auch die ganze Serie, bis Allanon der bisher sowieso mit die interessanteste Figur war.

Spoiler
Das Ander stirbt (ich gehe davon aus das dies endgültig ist) war unerwartet, als Erbe des Elfenthrons ist jetzt nur noch Mareth übrig, die ja eine Cousine von Ander ist. Dass das Schwert von Shannara zerbricht ist ebenfalls seltsam wie auch die Verletzung von Allanon.

Es eröffnet allerdings auch neue Wege die die Geschichte nehmen kann und verschiebt ein Teil der Charakterbildung andere Figuren aus den Romanen auf den aktuellen Kreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.