The Orville – Staffel 1 Episode 6


Die Union will mehr für die Krill erfahren die wir bereits in der ersten Episode kennen lernen durften. Die aggressive Spezies hängt noch einer Religion an, was für die Menschen der Union vollkommen unverständlich ist. Um mehr darüber zu erfahren sollen Mercer und Malloy als Krill getarnt eines ihrer Schiffe infiltrieren und ein heiliges Buch einscannen.

Das geht natürlich schief. Aber nicht etwas weil Ed oder Gordon Mist bauen (das tun sie zur Genüge) sondern weil das alles eben komplizierter ist. Die Frage nach dem korrekten Handeln in einem Krieg den man verhindern möchte wird hier sehr einfach gestellt und eben nicht beantwortet. Noch können unsere Helden alles wieder gut machen und für Frieden sorgen, noch tun sie eben was getan werden muss, sie versuchen beides zu tun und scheitern doch. Erneut zeigt Orville seine Stärke darin das Dinge recht simpel und eben auch mit Humor dargestellt werden aber dann keine einfache Lösung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.