Akte-X – Staffel 11 Episode 6


Skinner ist verschwunden und das muss wohl was mit seiner Zeit in Vietnam zu tun haben. Dort war er an einem mysteriösen Projekt Namens MK Naomi beteiligt und dabei ist ein Kamerad von ihm ausgerastet.

Zusammen mit Mulder und Scully versuchen wir dem und den „Monstern“ die in einer Kleinstadt auftauchen auf den Grund zu gehen. Es ist eine durchaus spannende Folge die viel von den guten Eigenschaften der Serie übernimmt. Es werden Verschwörungtheorien genommen und ihnen einen Hauch Glaubwürdigkeit gegeben. Das hat in den 90er hervorragend funktioniert, da man sich klar war das keine daran glaubt. Aktuell, wo klar wird das viele Leute Chemtrails und geheime Regierungsprojekte für real halten hat das ganze aber einen faden Beigeschmack.

Ansonsten ist die Story gut gemacht und vor allem spannend. Da dies wohl die letzte Staffel ist kann man sich nie klar sein was passiert und da die Spannung zwischen Mulder und Skinner gerade recht groß ist, die beiden aber trotzdem noch grob das selbe Ziel haben kann man auch hier nett mit spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.