Conan the Barbarian #2 [eng]

Es geht in die Wildnis

Autor: Jason Aaron, John C. Hocking
Zeichner: Mahmud Asrar
Farben: Matthew Wilson
Letterer: VC’s Travis Lanham
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Conan kämpft in an der aquilionischen Westgrenze gegen Picten und Monster doch dann muss er sich entscheiden welcher der Kämpfe ihm wichtiger ist.

Bei Howard waren die Picten schon immer eine Analogie zu amerikanischen Ureinwohnern, so passt es auch das Conans Zusammentreffen hier ein wenig an Szenen aus „Der mit dem Wolf tanz“ erinnert. Natürlich ist Conan kein Kevin Costner und es geht um eher barbarische Dinge.

Das Leben der Picten wird aber interessant beleuchtet und eben auch was es mit Conan tut eine weile unter ihnen zu sein. Danach erfahren wir dann zumindest ansatzweise was diese Geschichte mit dem ersten

Zeichnerisch wieder klassisch und Klasse. Die Picten sind gut getroffen, die Verwandschaft zu den „Indianern“ ist klar zu erkennen, wobei sie eben doch auch noch etwas wilderes haben.

Die Fortsetzung der Hocking Geschichte ist als Conan Fan genial, die Frage ist ob die auch bei Leuten ankommt die die Vorgeschichte nicht kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.