Interview mit Holger Wiest zu Panini Comics Digital

Ich hatte die Möglichkeit per Email ein Interview mit Holger Wiest zu führen der bei Panini für alles rund um die digitalen Comics zuständig ist:

Nerdenthum: Hallo Holger, erstmal Danke für Deine Zeit und die Möglichkeit ein paar Fragen zu stellen.
Wie vielen Fans aufgefallen ist, gingen die letzten digitalen Comics von Marvel am 21.11. auf ComiXology online. Danach gab es am 5.12. nochmal ein paar Nicht-Marvel Titel und seit dem kam von Panini auf ComiXology gar nicht mehr. Kannst Du kurz erklären was hier das Problem war?

Holger: Comixology ist ein Thema für sich. Egal ob bei Marvel- oder anderen Titeln, Comixology wurde seither zentral von Panini aus Italien versorgt, mit Daten für mehrere Sprachen. Dieser Dienst wurde eingestellt, weil die Belieferung jetzt über jedes Land gehen soll. Das funktioniert im Moment noch nicht, da wir für Deutschland einen exklusiven Dienstleistervertrag mit Bookwire haben, Comixology aber nur mit Verlagen direkt arbeiten möchte. Es muss sich also Comixology mit Bookwire einigen, was im Moment noch in Arbeit ist.
Theoretisch könnten sie zwar auch die vorhandenen Daten von Amazon nutzen – da sie ja zusammengehören – aber das ist auch nicht auch nicht so einfach, wie es klingt. Das ist aber alles in Arbeit.

Nerdenthum: Am 11.2. wurde im Forum verkündet, dass die angegebenen Lizenzprobleme wohl geklärt seien, trotzdem sind noch keine neuen Comics bei ComiXology erschienen. Woran liegt das?

Holger: Selbst wenn man sich einig ist, dauert es noch einige Zeit, bis Verträge ausgefeilt, unterschrieben usw. sind. Bei derartigen Geschäften darf man das nötige Paperwork leider nicht unterschätzen. In dieser Phase sind wir im Moment noch. Die Neuheiten der letzten Monate (seit Dezember 2018) sollten aber jetzt die Tage in den Online Shops online gehen und es geht im monatlichen Rhythmus weiter wie zuvor.
Was allerdings noch nicht ganz geklärt ist, ist wie die vor Dezember 2018 bei Marvel direkt erschienenen Titel behandelt werden, also wie diese Backlisttitel an Panini übergeben werden können, bei Amazon, Google und Comixology.

Nerdenthum: Wie bewertet ihr die unterschiedlichen Plattformen, gibt es da Unterschiede oder werden alle gleich bedient?

Holger: Es werden von unserem Partner Bookwire alle Plattformen/Online-Shops gleich behandelt. Alle Daten gehen gleichzeitig an alle Shops und wegen der Preisbindung für Bücher, die auch für E-Books gilt, kostet auch alles überall gleich.

Nerdenthum: Wie schätzt ihr insbesondere die neue Platform Izneo ein, die versucht sich auch am Deutschen Markt zu etablieren?

Holger: Auch IZNEO wird von uns über Bookwire beliefert, wie jeder andere Shop auch. Also ebensolchen sehen wir die Plattform im Moment auch. Es wird sich zeigen, wie sich diese neue Plattform in Deutschland entwickelt.

Nerdenthum: Gibt es Pläne (oder auch nur die Idee) einen „Streaming Dienst“ ähnlich wie Marvel Unlimited oder ComiXology Unlimited anzubieten?

Holger: Im Moment ist in diese Richtung nichts direkt von Panini geplant.

Nerdenthum: Gibt es Pläne Geschichten die sich vielleicht in Print nicht lohnen als „Digital Only“ anzubieten?

Holger: Leider ist das im Moment (noch) nicht möglich. Dafür ist der E-Comic-Markt hierzulande noch deutlich zu klein. Das einzige, was man sich beim E-Comic wie auch beim E-Book spart, sind ja die reinen Druck- und Vertriebskosten. Die fallen am Ende nicht so stark ins Gewicht wie man denkt.

Nerdenthum: Die immer wieder kehrende Frage: Machen die Verhandlungen mit DC Fortschritte oder eher nicht?

Holger: Dazu kann ich im Moment noch nichts Definitives sagen, nur dass wir dran bleiben und uns intensiv um die E-Comic-Rechte für Deutschland bemühen.

Nerdenthum: Besteht die Chance einige der Infinite Comics in der ursprünglichen digitalen Version mit den speziellen Effekten zu bekommen?

Holger: Nein, das ist nicht geplant.

Nerdenthum: Gibt es Pläne mit Sonderangeboten zu arbeiten? Andere Ausgaben, neue Sammelbände oder Ähnliches um nicht unter die Buchpreisbindung zu fallen.

Holger: Nein. Unser Konzept ist, dass wir gedruckte Ausgaben 1:1 auch digital zugänglich machen, mit einem transparenten Pricing, das sich vom jeweils günstigsten verfügbaren Printprodukt ableitet. Es ist möglich, dass wir hin und wieder zeitlich begrenzte Preisaktionen machen, zum Beispiel passend zu Events wie Filmstarts, Gratis Comic Tag oder ähnlichem, aber die Produkte an sich werden identisch zur gedruckten Ausgabe sein. Das muss allerdings sehr genau geprüft werden, was überhaupt möglich ist, da die Preisbindung immer gilt, egal welcher Inhalt in einem Band ist. Ein E-Comic muss überall immer zum gleichen Preis angeboten werden, was dabei die gedruckte Ausgabe kostet ist nicht erheblich.

Nerdenthum: Gibt es die Möglichkeit auf ComiXology einzuwirken um die Darstellung und Suchfunktion zu verbessern, weil aktuell das Deutsche Angebot auf ComiXology nicht sonderlich sichtbar ist?

Holger: Da sind uns die Hände gebunden.

Nerdenthum: Vielen Dank für das informative Gespräch.

2 Gedanken zu „Interview mit Holger Wiest zu Panini Comics Digital“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.