Wonder Woman #8 [deu]

Eine Rückkehr.

Autor: Steve Orlando
Zeichner / Tusche: Aco, Raúl Allén, Laura Braga, David Lorenzo, Patricia Martín, Hugo Petrus
Farben: Romulo Fajardo Jr., Borja Pindado
Letterer: Walproject
Übersetzung: Ralph Kruhm
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: MyComics
Bewertung: 3/5

Zunächst schauen wir uns an was aus Mayfly wurde, der Schurkin die in Band 4 Diana das Leben schwer machte. Diana besucht sie im Gefängnis und wir erfahren wie sich die Beziehung der beiden über die Zeit wandelt.

Dann taucht die neue Aztek auf, die bereits in der Justice League of America ihren Auftritt hatte, und eröffnet der Amazone das ihre „Tante Atalanta“ offensichtlich noch lebt und gegen Tezcatlipoca kämpft, einen Gott as den 13 Himmeln. Da Atalanta es auch war die ein Teil der Amazonen von Themyscria weg führte und somit die Bana-Mighdall begründete, den Stamm dem auch Artemis angehört die zur Zeit mit Red Hood und Bizarro Verbrechen bekämpft, wird auch sie in all das verwickelt.

Es ist gerade die explosive Dynamik zwischen Diana und Artemis die viel des Bandes trägt. Die beiden waren nie Freunde, was vor allem am Stolz der eher kriegerisch veranlagten Artemis liegt. Die Geschichte an sich wirkt eher generisch und die Einbindung von Aztek und den aztekischen Göttern wird eher seltsam, wenn sich dadurch auch die Gelegenheit ergibt sehr wilde Schauplätze darzustellen.

Später geht es dann noch nach Qurac wo Rustam erneut sein Unwesen treibt, nachdem er in Suicide Squad eigentlich den Tod gefunden hatte. Hier sind die Zeichnungen ebenfalls gelungen, wenn auch auf eine eher bodenständigere Art und Weise. Dafür nimmt die Geschichte etwas an Fahrt auf und zeigt wieder einmal aus welchen Gründen Kriege geführt werden und das dies nicht immer einfach zu lösen ist.

Auch das Ende ist kein einfaches, das ein schwarz/weis Denken vermittelt sondern einen Kompromiss beinhaltet der für alle Beteiligten letztendlich nicht wirklich zufrieden stellend ist. Gerade das macht den Band aber ein Stück weit glaubwürdiger.

[Rezensionsexemplar von Panini zur Verfügung gestellt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.