Powers of X #1 [eng]

Eine Reise durch die Zeit.

Autor: Jonathan Hickman
Zeichner: R.B. Silva
Tusche: R.B. Silva, Adriane Di Benedetto
Farben: Marte Garcia
Letterer: VC’s Clayton Cowles
Design: Tom Muller
Kaufen: ComiXology
Erscheinungsdatum: 31.07.2019
Bewertung: 5/5

Die 2. X-Men Serie von nutzt im Namen zwar auch das X aber das ist hier eher als römisches Zeichen von 10 zu sehen und die Doppeldeutigkeit spielt darauf an das „Powers of X“ nicht nur als „Macht der X(-Men)“ gelesen werden kann sondern auch als „Vielfaches von 10“. Hierbei springen wir in 4 verschiedene Zeitebenen.

10^0 – Jahr 1 – Der Traum – Das erste Zusammentreffen von Professor X und Moira Mac Taggert. Doch hier ist einiges anders als wie das bisher kennen.

10^1 – Jahr 10 – Die Welt – Die Zeit in der auch House of X spielt, hier wird die Geschichte von Mystique und Toad geht hier weiter und man erfährt was mit den Daten ist die sie geholt haben.

10^2 – Jahr 100 – Der Krieg – Es gibt einen Krieg zwischen hoch entwickelten Sentinels und Mutanten die einem Zuchtprogramm entstammen.

10^3 – Jahr 1000 – Der Aufstieg – Eine Welt der Maschinen in der es auch keine Menschen mehr gibt.

Wie zu erwarten bauen die Geschichten aufeinander auf und es wird in Zwischenseiten wieder viel mit Text und Schaubildern erklärt. Insgesamt Worldbuilding vom feinsten. Zudem greift die Serie in vielen Punkten direkt in die „House of X“ Serie ein, was wohl eher darauf schließen lässt das es sich hier um eine Serie mit 12 Ausgaben handelt.

Zeichnerisch ist R.B. Silva genial. Nicht nur seine X-Men und davor Moira und Charles sondern gerade die Zukunft mit ihren Maschinenwesen wirkt glaubhaft steril und macht das Ende dann nochmal eindrücklicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.