The Witcher 4 [deu]

Geralt auf der Spur eines Eindringlings

Autor: Aleksandra Motyka
Zeichner: Marianna Strychowska
Farben: Lauren Affe
Letterer: Gianluca Pini
Übersetzung: Joachim Körber
Kaufen: Panini Shop
Leseprobe: myComics.de Erscheinungsdatum: 23.07.2019
Bewertung: 4,5/5

Geralt wird hinzu gezogen als die Tochter eines alten Bekannten nächtliche Besuche empfängt und der Vater nicht weiß wer da ein uns aus geht und vor allem wie. Das Problem ist schnell gelöst, doch dann eskaliert alles und er befindet sich zusammen mit Rittersporn in Ofir und wird dort in eine Intrige um Liebe, Tod und den Thron gezogen.

Das hier eine der Autorinnen für das Computerspiel am Werk war merkt man. Die Bezüge sind passend, die Charakterisierung stimmig und der trockene Humor auf den Punkt. Die Geschichte fügt sich nahtlos in den Computerspielzyklus ein und hat alles was man vom „Witcher“ Franchise erwartet. Monster, schöne Frauen, Geheimnisse und Verrat.

Dabei fällt ihr auch die Übertragung in das Medium Comic nicht schwer, weil auch hier Bildkomposition und Übergänge gut gewählt sind. Die Zeichnerin bringt hier die bekannten Figuren auf eine Art zu Papier die das Wiederkennen sehr leicht macht. Nicht nur Geralt und Rittersporn scheinen direkt dem Bildschirm entsprungen zu sein, auch der Rest der Figuren passen zu dem was man kennt, inkl. der Monster. Das mit Ofir ein Setting gewählt wurde das man bisher noch nicht kennt tut dem ganzen keinen Abbruch.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Painini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.