Waffe H #2 [deu]

Autor: Greg Pak
Zeichner: Ario Anindito, Guiu Vilanova
Farben: Morry Hollowell, Chris Sotomayer
Letterer: Claudia Sartoretti
Übersetzung: Caroline Hidalgo
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 13.08.2019
Bewertung: 3/5

Clayton Cortez kann endlich mit seinem Idol, Captain America, zusammen kämpfen, doch es ist alles gar nicht so einfach. Dario Agger, der Chef von Roxxon, hat dafür gesorgt das alles Gesetze eingehalten werden, er aber trotzdem SEHR böse Dinge tun kann, da ist dann auch Cap mehr oder minder machtlos. Diese bösen Dinge verstecken sich hinter vorgetäuschten guten Absichten, aber Roxxon und Dagger waren noch nie bekannt dafür altruistisch zu sein.

Es fliest einiges aus anderen Serien mit ein, insbesondere Thor, da dort Roxxon ja eine wichtige Rolle spielt. Zudem gibt es einen kurzen Blick auf Daggers wirkliche Gestallt was ungewöhnlich ist.

Ansonsten bekommt man wieder eine Action geladenen Geschichte mit einigen netten Wendungen, Geheimnissen und Charakteren zu tun die sich eben nicht immer optimal verhalten und dadurch menschlicher wirken. Das Problem das Waffe H durch die Kombination von Hulk und Wolverine übermächtig wirken könnte oder auch einfach nur langweilig zeigt sich nicht. Clay ist ein durchaus tiefgründiger Character der sogar ein wenig Kritik an der Zusammenarbeit mit kommerziellen Söldnertruppen zeigt.

Zeichnerisch zeigen sowohl Anindito als auch Vilanova abgefahrene Action, fremdartige Monster sowie gelungene Mimik, denn es geht eben nicht nur um Kämpfe sondern auch um die Frage ob ein Kampf immer die beste Lösung ist und ob das Töten in diesen Fällen nicht vielleicht der falsche Weg ist.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.