Der US Comicmarkt 07/2019

US Comicmarkt Fachhandel 07/2019

DC stabilisiert sich und Marvel legt dank Hickman wieder zu.

Zunächst aber mal wieder der Hinweis auf die Datenquellen im Speziellen diesen Monat hier.

Verkaufte Einheiten Fachhandel 07/2019

Marvel kann dank Hickmans Neustart bei den X-Men zulegen. Die Plätze 1 & 2 werden von „House of X“ (185.630) und „Powers of X“ (167.840) eingenommen und DC kann nur dann mit DCeased #3 auf Platz kommen wenn man unterschiedliche Ausgaben addiert. Die Rede ist hier nicht von unterschiedlichen Cover, was ja mittlerweile leider wieder Gang und Gebe ist, sondern tatsächlich unterschiedlichen Ausgaben zu einem unterschiedlichen Preis. Dafür ist das Verhältnis von Marvel zu DC Titeln in den Top 300 (106 / 85) nicht mehr so extrem verschoben wie letzten Monat.

Interessant ist das „Batman Curse of the White Knight“ mit 91.205 verkauften Einheiten einsteigt, interessanter allerdings das Aero von Marvel mit 71.704 sogar noch vor Detective Comics liegt. Auch Vampirella (76.940) und Invisible Woman (64,298) zeigen das Diversifizierung scheinbar auch im Fachhandel funktioniert.

Das und natürlich das allerletzte Heft von „The Walking Dead“ sorgen auch bei Image um dem Rest für einen Knick nach oben.

Fachhandel Umsatz 07/2019

Da die beiden X Serien mit 5,99 $ deutlich über dem Durchschnitt liegen und auch Amazing Spider Man #75 mit 7,99 zu Buche schlägt legt Marvel beim Umsatz nochmal deutlicher zu. Der Rest ist dann ein Abbild des Absatzes.

Einheiten pro Serie 07/2019

Bei den Einheiten pro Serie legt DC wieder zu und Marvel baut wieder ab, Hier kann man wohl erst über einen längeren Zeitraum einen Trend heraus lesen, wenn überhaupt.

Das Image hier stark zu legt liegt natürlich auch wieder an den wandernden Toten.

Bei den Sammelbänden sieht es eher stabil aus. Hier gibt es auch nichts was deutlich heraus stechen würde.

In der Summe ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Da die Wesentlichen Umsatzträger eher Sachen wie die X-Men und diverse Batman Serien sind gibt es auch wenig Grund das sich das nicht fortsetzen sollte.

Kumuliert haben wir das Vorjahr wieder eingeholt. Hierbei ist immer noch zu beachten das aktuell nur 2 X-Men Serien gestartet sind und der zweite „Relaunch“ hier noch aussteht. Auch das Event Absolute Carnage von Donny Cates dürfte nochmal positiv zu Buche schlagen.

„Event Leviathan“ rutscht weiter ab und auch bei Superman sieht es nicht so toll aus. Das kann DC zwar mit diversen Batman Serien ausgleichen, aber es scheint doch so zu sein das Bendis hier nicht so gut ankommt wie das bei Marvel der Fall war.

In der Summe sieht es aber durchaus so aus als würde dieses Jahr wieder ein leichter Zuwachs zu verzeichnen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.