Jimmys Bastarde 1: Wenn der Abzugsfinger juckt [deu]

James Bond auf durchgeknallt.

Autor: Garth Ennis
Zeichner: Russ Braun
Farben: John Kalisz, Guy Major
Letterer: Mediativo
Übersetzung: Hennes Bender
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 23.04.2019
Bewertung: 4/5

Jimmy Regent ist ein Geheimagent beim MI6. Er hat die Lizenz zum Töten und die Frauen fliegen auf ihn. Doch da das Comic von Ennis geschrieben wurde geht es hier richtig zur Sache. Sein erster Gegner ist ein mit dem Tourrette Syndrom geschlagene Theophilus Trigger und der nächste „Bobo der Bastard“, ein Affe mit aufgeschraubtem Menschenhirn.

All das ist schon herrlich durchgeknallt und dann bekommt der coole Jimmy, der natürlich einen unstillbaren Sextrieb hat, auch noch eine neue Partnerin die so gar nicht seinem Charm erliegen will. Zusammen müssen sie einer Bedrohung gegenübertreten die er quasi selbst erschaffen hat und da wird dann ein großes Thema von James Bond extrem auf die Spitze getrieben.

Es ist ein wilder Ritt den der Leser hier mit macht und endet in einem Cliffhanger der einem dem nächsten Band entgegen fiebern lässt.

Zeichnerisch exzellent umgesetzt. Jimmy ist immer cool, die Frauen wunderschön und willig und die absurden Situationen durch ihre so normale Darstellung noch absurder.

Für nicht ganz so zart besaitete Freunde von James Bond ein passender Comic, für Fans von Garth Ennis ein Muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.