Justice League #40 [eng]

Ein abrupter Neuanfang

Autor: Robert Venditti
Zeichner: Doug Mahnke
Tusche: Richard Friend
Farben: David Baron
Letterer: Tom Napolitano
Kaufen: ComiXology
Erscheinungsdatum: 05.02.2020
Bewertung: 4/5

Es gibt in diesem Heft absolut Null Verweise auf das was vorher passiert ist. Das ist mehr ein Neustart als jede Nummer 1 sein könnte.

Ein EInschlag eines Alien in Minnesota ruft die Justice League auf den Plan. Als sich heraus stellt das es sich um Sodam Yat handelt, den Botschafter der Daxamiten, der über ähnliche Kräfte wie Superman verfügt wird es kompliziert.

Die Justice League macht sich bereit gegen eine neue Bedrohung zu kämpfen und dabei soll sie Madam Xanadu unterstützen. Doch kann Batman sie von der Dringlichkeit überzeugen?

Die Story ist spannend und hat einen interessanten Aufhänger, die Charaktere und die Zusammenarbeit der Liga ist schlüssig und Batman wird hier wieder eher als der Taktiker gezeigt, was gut passt.

Auch zeichnerisch gelungen wenn es auch eine Seite gibt die für ein wenig Verwirrung gesorgt hat.

Im folgenden Spoiler für das Ende von City of Bane in Batman #85

Spoiler
In der oben genannten Storyline stirbt Alfred Pennyworth, Batmans Freund und Vertrauter. Dies wird auch hier in Justice League #40 später erwähnt. Was einige Leute verwundert ist diese Panelfolge:

Für einige sah es so aus das Batman mit Alfred redet. Hier muss man beachten, dass das mittlere Panel aber in einer anderen Farbe gehalten ist und runde Ecken hat. Zudem passt das was Batman sagt nicht wirklich. Das mittlere Panel zeigt wie Batman daran denkt wie es gewesen wäre wenn Alfred noch leben würde. Dann würde eben das Flugzeug von diesem gesteuert und nicht von einem Autopiloten.

Vielleicht hätte man das noch etwas deutlicher darstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.