House of M und die Konsequenzen

Autor: Jonathan Hickman
Zeichner: Leinil Francis Yu
Farben: Sunny Gho
Letterer: VC’s Clayton Cowles
Design: Tom Muller
Kaufen: ComiXology
Erscheinungsdatum: 26.02.2020
Bewertung: 5/5

Zum Ende von House of M hat Wanda Maximoff die fatalen Worte gesprochen „No More Mutants“. Dadurch wurden eine Millionen Mutanten ihrer Kräfte beraut, aber offensichtlich sind sie noch immer Mutanten und können somit nach Krakoa.

Da es jetzt eine Möglichkeit gibt die Kräfte zurück zu erlangen, indem mal stirbt und von den „Fünf“ wieder ins Leben geholt wird stellt das die Mutanten Anführer vor ein Problem: So viele Wiederbelebungen dauern Zeit, wie also entscheiden wer wann dran kommt.

Das alles wird hier behandelt, aber auch welche weiteren Konsequenzen das alles hat und auch welche Möglichkeiten sich eröffnen. Ein Teil davon konnte man schon in Powers of X sehen und es wird spannend zu sehen sein wie die aktuellen Mutanten damit umgehen.

Dann haben wir wieder Yu der das ganze hervorragend zeichnet. Sein etwas „rauerer“ Stil passt gut zum etwas ernsteren Thema und sein Apocalypse ist wirklich eindrucksvoll.

Ein Gedanke zu „X-Men #7 [eng]“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.