Flash: Das Erste Jahr [deu]

Zurück zum Anfang

Autor: Joshua Williamson
Zeichner: Howard Porter, Scott Kolins
Farben:
Hi-Fi, Luis Guerrero
Letterer: Walproject
Übersetzung: Jörg Fassbender
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 11.02.2020
Bewertung: 4/5

Im letzen Band wurde Flash von „Steadfast“ geistig zurück zu seinen Anfängen geschickt und so begleiten wir Barry Allen von seinem Weg als Ermittler der Spursicherung für das Central City Police Department zum Helden. Dabei geht es nur nur darum wie er seine Kräfte bekommen, und gelernt hat mit ihnen umzugehen, sondern auch auch seine Beziehung zu Iris finden ihren Start und seine ersten Erfahrungen mit Zeitreisen macht er ebenfalls.

Das man immer mal wieder die Herkunft eines Helden neu beleuchtet hat bei DC fast schon Tradition und heiß sie Frank Miller das mit Batman getan hat auch immer „Das erste Jahr“. Hier geht Williamson einen interessanten Weg, da er die Geschichte in seine aktuelle Erzählung einbaut und mit einigen laufenden Elementen verwebt, so das dieser Band nicht nur für sich hervorragend funktioniert, mit dem Ansatz unser Held einiges vergessen zu haben scheint gibt dem ganze eine Bezug zur laufenden Serie.

Bei all dem darf Action und Charakterentwicklung nicht zu kurz kommen, was in einem Band der den Anfang eines Helden darstellt sehr natürlich funktioniert.

Williamson hat sich über die letzten Jahr als absoluter Glücksgriff für DC erwiesen und gerade was er immer wieder bei Flash abliefert ist an Spannung, Witz und Charakterisierung kaum zu überbieten.

Diesmal zeichnet den größten Teil wieder Porter der sowohl Action als auch den jugendlichen Barry mit all seiner Unsicherheit gut einfängt. Wieder einmal nehmen die Effekte, für die vor allem Hi-Fi verantwortlich ist, einen großen Teil der Erzählung ein, gerade wo Flash auf Turtle trifft. Doch auch hier zeigt sich das man mit einer geschickten Seitenkomposition mehr erzählen kann als mit vielen Worten.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.