Die königliche Familie in ihrer kurzlebigen Serie.

Black Bolt, Medusa, Karnak, Gorgon und Crystal sind die köngliche Familie der Inhumans die in ihrer verborgenen Stadt Attilan auf dem Mond leben. Doch Black Bolts eifersüchtiger Bruder Maximus will die Krone für sich und zettelt eine Revolution an.

Die Serie ist über eine Staffel aus 10 Folgen nicht hinausgekommen und das aus gutem Grund. Das Potential war groß und genau das macht es um zu ärgerlicher das man an so vielen Punkten einfach falsche Entscheidungen traf.

Zum Einen wollte man offensichtlich mit den Special Effekts sparsam umgehen. Daher musste sich Black Bolt dauerhaft zurück halten und konnte nur zu Anfang mal kurz zeigen was er kann und am Ende dann einmal seine Stimme so richtig einsetzen. Medusa bekam die Haare geschnitten, wohl weil die Tricks dafür zu aufwendig waren und Gorgon hat für weite Teile der Serie Stiefel an.

Was mich persönlich am meisten ärgerte war die Darstellung von Karnak der ab Folge 2 plötzlich zu einem liebeskranken Teenager verkommen zu scheint und bis zum Ende extrem emotional wird wo man am Anfang doch gut sehen konnte was den Charakter tatsächlich aus macht.

Ärgerlich auch, dass so viele interessante Dinge angedeutet wurden, die nun nicht mehr zum Tragen kommen. Seien es die Verbindungen zu den Agents of S.H.I.E.L.D. oder die große Bedrohung die am Ende der Staffel genannte wurde, aus all dem hätte man für weitere Staffen noch einiges raus holen können und Verbindungen zu den Filmen hätte es sicher auch gegeben.

So bleibt eine ganz nette Serie die aber deutlich hinter dem zurück bleibt was man daraus hätte machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.