All-New Guardians Of The Galaxy Vol. 2: Riders In The Sky [eng]

Zwischenspiele.

Autor: Gerry Duggan
Zeichner: Frazer Irving, Chris Samnee, Greg Smallwood, Mike Hawthorn, Terry Pallot, Roland Boschi, Rod Reis
Farben: Frazer Irving, Matthew Wilson, Greg Smallwood, Jordie Bellaire, Dan Brown, Rod Reis
Letterer: VC’s Cory Petit
Kaufen: ComiXology
Erscheinungsdatum: 20.12.2017
Bewertung: 3/5

Diese Geschichten spielen irgendwann zwischen den Kapiteln des ersten Bandes. Sie erklären zum Teil die Motivation hinter den einzelnen Mitgliedern der Guardians und auch Zusammenhänge werden besser erklärt.

Gamora hat Träume über den Seelenstein und stellt fest das ein Teil von ihr dort noch gefangen ist, Quill ist auf der Suche nach diesem einen, speziellen Signal von der Erde, das schon Jahre alt ist, Drax erklärt warum er zum Pazifisten wurde, wie erfahren was mit Groot genau passiert ist und was die Bruderschaft der Raptors plant. Am Ende statten die Guardians der Erde noch einen Besuch ab und einige Gaststars treten auf.

Zum Verständnis dessen was man bisher gelesen hast sind diese Interludien wichtig, zudem sind sie witzig und nostalgisch.

Das jeder Teil von einem anderen Team gezeichnet wird passt durchaus. Irving kann die leicht surreale Welt des Seelensteins gut einfachen, Samnee trifft das nostalgische von Quill auf den Punkt (wenn auch die Sache mit dem Stift und der Kassette anders funktioniert), Smallwoods Verwandlung von Drax ist gelungen, Hawthorne zeigt Rocket und Groot gewohnt witzig und Reis kann den Aufenthalt auf der Erde glaubhaft darstellen. Nur Boschis Interpretation der Raptors wirkt etwas fehl am Platz. Der hat mit an Karnak wesentlich besser gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.