Der Black Flash ist zurück.

Autor: Joshua Williamson
Zeichner: Christian Duce, Rafa Sandoval, Scott Kolins
Tusche: Christina Duce, Jordi Tarragona,Scott Kolins
Farben:
Luis Guerrero, Tomeu Morey, Arif Prianto
Letterer: Walproject
Übersetzung: Jörg Fassbender
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 07.04.2022
Bewertung: 4/5

Die anderen Forces bedrohen die Speed Force und Flash und die anderen Speedster werden immer langsamer. Dann ist da auch noch Black Flash, der personifizierte Tod für Speedster, und zu allem Überfluss mischt auch Hunter Solomon noch mit.

In all dem Chaos fehlt es natürlich noch das Captain Cold seine alte Truppe wieder zusammen sucht um ebenfalls Unruhe zu stiften. Doch damit kann sich Flash nicht beschäftigen, weil er die Träger der anderen Forces beschützen muss, ob sie das wollen oder nicht.

Die Frage ob Wallace und Avery Barry noch trauen können spielt eine wichtige Rolle, wie auch das Geheimnis um die Forces und was der Black Flash damit zu tun hat. Durch die vielen Personen, die alle eine eigene Agenda haben, die nicht zwangsweise gut oder böse ist, manövriert sich Flash durch ein moralisches Minenfeld immer in dem Versuch das Richtig zu tun. Aufgelockert durch die Geschichte von Cold der die ursprünglichen Rogues wieder zusammen führen will und dabei einiges an Überredungskunst benötigt ist das hier ein spannende und actiongelandene Geschichte.

Die Zeichnungen sind gelungen, doch die Kolorierung schwankt stark. Der Übergang von Prianto zu Guerrero ist deutlich sichtbar und das nicht zum Guten. Gerade die Effekte der Speed Force leiden stark darunter.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: