Motoren, Magie und Mädchen

Autor: Ben Aaronovitch, Andrew Cartmel, James Swallow
Zeichner: Lee Sullivan, Mariano Laclaustra
Farben: Paulina Vassileva, Color-Ice
Letterer: Michael Beck
Übersetzung: Kerstin Fricke
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 28.09.2021
Bewertung: 3,5/5

In Holland wird ein aufgemotzter Wagen angeschwemmt der offensichtlich aus England stammt. Im Kofferraum eine Tasche voll mit Einhornhörnern. Da wenden die Behörden dort sich natürlich schnellstmöglich an das Folly und damit Peter Grant. Zusammen mit Bev, Nightingale, Sahra und Michael geht es auf die Jagd nach illegalen Straßenrennen die eine eher mystische Komponente haben.

Das es um mehr als Autorennen geht ist schnell klar, doch die Zusammenhänge werden immer mal wieder in einem neuen Licht präsentiert was die Spannung hoch hält. Wenn man meint erkannt zu haben um was es wirklich geht kommt dann doch noch eine interessante Wendung. Zudem ist die Interaktion und zum Teil freundschaftliche Rivalität unter den Freunden witzig. Es gibt einen Bezug zum Feenreich der wie üblich sehr stark modernisiert wird und geschickt noch ein wenig Gesellschaftskritik beigemischt.

Die Zeichnungen und gerade die Farbgebung können dort scheinen wo es um die Autos und nachts dann noch die Beleuchtung geht. Der Rest wirkt leider teilweise arg eintönig, so als ob der Kolorist auf einzelnen Seiten keine richtige Lust gehabt hätte, bzw. kann man hier wohl gut erkenne welcher der beiden auf welchen Seiten am Werk war.

[Rezensionsexemplar von Panini zur Verfügung gestellt]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.