Entscheidungen

Ohne Frage die stärkste Folge in dieser Staffel. Die Föderation steht vor 2 schwierigen Entscheidungen. Zum Einen ist da die DMA wo man nun weiß das sie eher sowas wie eine Waffe ist und die Frage wie man dieser Bedrohung begegnet. Zerstört man die DMA und riskiert damit das eine Energiewelle auch deren Schöpfer trifft und eventuell Kollateralschäden verursacht oder sucht man zunächst nach einer diplomatischen Lösung. Hier vertreten Michael Burnham und Cleveland Booker vollkommen unterschiedliche Meinungen was natürlich für Spannungen sorgt.

Zudem hat der Bordcomputer in Kombination mit den Sphärendaten eine künstliche Intelligenz entwickelt die nun auch einen eigenen Willen hat. Das kollidiert mit der Suche nach der Quelle der DMA. Hier bedarf es viel Diskussion und verschiedene Ansätze zum Zora zu überreden mit den Koordinaten raus zu rücken.

Beide Diskussionen sind spannend und interessant, vor allem sind es zentrale Themen die in Star Trek immer mal wieder zur Sprache kommen und hier wohl beide zentrales Thema sind und ein Stück weit zeigen wie das neue Selbstverständnis der Föderation ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: