Das Ende des Sinister War

Autor: Nick Spencer, Ed Brisson
Zeichner: Mark Bagley, Carlos Gomez, Ze Carlos, Federico Sabbatini, Marcelo Ferreira
Tusche: Andrew Hennessy, John Dell, Andy Owens, Carlos Gomez, Ze Carlos, Federico Sabbatini, Marcelo Ferreira
Farben: Brian Reber, Andrew Crossley, Alex Sinclair,
Letterer: Fabio Ciacci
Übersetzung: Michael Strittmatter
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 07.06.2022
Bewertung: 4/5

Jetzt sind es schon 6 Teams die hinter Spidey her sind und er kommt nicht mal mehr zum Luftholen, so schnell folgen die Angriffe. Zudem wird das Rätsel, wer den nun Kindred ist und was das alles soll, nochmal komplexer. Aber es gibt endlich auch Antworten mit denen mal so nicht gerechnet hat.

Vor allem interessant das eben nicht jeder einfach nur Peter umbringen will, sonder das einige Leute teils andere Interessen haben und die auch verfolgen. Sei es Doc Ock, der sich eben nicht manipulieren lassen will oder Boomerang dessen Verrat Spidey immer noch in den Knochen sitzt.

Was hier aufgelöst wird hat viel mit der tieferen Geschichte von Spider-Man zu tun und wenn auch hiermit der „Sinister War“ zu Ende ist, das Finale von Spencers Geschichte erwartet uns wohl noch im nächsten Heft. Spannend bis zur letzten Seite und mit einigen Hinweisen eingestreut was noch alles auf dem Spiel steht.

Zeichnerisch wieder zu viele unterschiedliche Hände am Werk um es wirklich genial zu nennen, aber durchaus ansehnlich und vor allem erzählerisch stimmig.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: