Schachmatt?

Autor: Brian Michael Bendis, Ram V
Zeichner: Steven Pugh, Xermanico, Sumit Kumar
Farben: Romulo Fajardo Jr.
Lettering: Walproject
Übersetzung: Christian Heiss
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 03.05.2022
Bewertung: 3,5/5

Die Liga kämpft immer noch gegen Synmar Utopica doch die Geschichte geht hier irgendwie nicht weiter. Es wird sie zu sehr auf das konzentriert was die Helden können (bzw. nicht können) und weniger darauf was sie oder ihren Gegner motiviert. Ausnahme hiervon ist die Tatsache das Naomi ihre Eltern in Sicherheit bringen soll und dabei auf Constantine trifft. Das Cover zeigt aber schon das der Fokus dieser Ausgabe eher auf dem liegt was Diana und Oliver erleben. Das spielt wieder in die Sache mit Checkmate rein und ist die spannendere Geschichte. Zeichnerisch ist das von Pugh gewohnt gut umgesetzt.

Sowieso ist die Zweitstory mit der Justice League Dark sehr viel interessanter. Das Entkommen aus der Bibliothek zu Babel ist hervorragende Metaerzählung die eines Grant Morrison würdig wäre und was dann noch mit Elnara Roshtu,. der 13. Kriegerin an Artus Tafelrunde in Gotham passiert ist ebenso spannend. Hier gibt es dann aber einen Wechsel der Zeichner. Der erste Teil von von Xermanico in gewohnt genialer Weise erzählt doch dann übernimmt Sumit Kumar und der kann leider nicht ganz mit der Qualität mithalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: