Abgefahrener Sex auf einem Friedhof sorgt für eine Zombieapokalypse. Was von der Geschichte so simple ist wie es sich anhört ist grafisch einfach toll umgesetzt. Die ganze Folge ist in dieser „niedlichen“ Miniatureisenbahn Ansicht gehalten und führt uns dabei von diesem abgelegenen Friedhof rund um die Welt.

Es muss nicht immer eine komplexe Geschichte sein und auch nicht Brutalität und Gedärme in Nahaufnahme. Diese Folge zeigt das man Horror auch sehr gut humorvoll erzählen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: