Die Vorgeschichte zu den Herr der Ringe Filmen (und nicht den Büchern)

Kaum eine Serie wurde im Vorfeld mit so viel Aufmerksamkeit bedacht wie diese. Die Kosten hoch wie sonst keine Produktion und das ohne das man auf die Bücher von Tolkien zurück greifen konnte die eigentlich diese Zeit abdecken. Das erzürnte einige Tolkien Fans (oder Puristen?) und rief gleichzeitig auch wieder jene auf denn Plan die in allem eine nicht angebrachte Annäherung an den „Zeitgeist“ sahen.

Doch was bekommt der Zuschauer wirklich präsentiert? Das ist noch schwer zu sagen. In der ersten Folge wird zu viel erzählt und es gibt zu viele Charaktere als das man schon erkennen könnte ob die Geschichte an sich interessant ist. Bis hier hin muten die Motivationen der Charaktere noch seltsam an und das diese Galadriel sich mal in die eher zurückhaltenden Herrscherin verwandeln soll kann man auch nur mit der großen Zeitspanne erklären.

Bisher sind es vor allem die Landschaft, die Effekte und die Musik die dafür sorgen das man weiter schauen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: