Die Postapokalypse hat einen neuen Helden

Autor: Geoff Johns
Zeichnung: Gary Frank
Farben: Brad Anderson
Übersetzung: Frank Neubauer
Kaufen: Cross Cult
Erscheinungsdatum: 11.08.2022
Bewertung: 4/5

Wann immer ein so hochkarätiges Team wie Johns, Frank und Anderson zusammen arbeiten lohnt sich ein genauerer Blick auf das was sie erschaffen.

Hier ist es auf den ersten Blick eine weitere atomare Postapokalypse mit einem Mann der mehr verzweifelt ist als ein Held. Eine Mischung aus Mad Max trifft auf einen unfreiwilligen Superhelden. Die Stärke des Bandes kommt dann aber doch durch die wirklich interessanten Charaktere, die Darstellung der „Guten“ bzw. der Hoffnungsträger und vor allem durch die visuelle Präsentation.

Geiger ist ein Mann der einen atomaren Krieg mit Superkräften überlegt hat, doch die sind eher ein Fluch denn ein Segen für ihn. Als der strahlende Mann versucht er nicht nur zu überleben sondern auch ein Sinn in einer Welt zu finden die ansonsten verloren scheint. Dabei stehen ihm aber all jene im Weg die immer noch nach Macht streben und auch ein Stück weit sein gewissen.

Johns schafft es trotz der teilweise sehr klischeehaften Geschichte die Charaktere interessant zu machen und den Leser mit fiebern zu lassen. Kombiniert mit den genialen Zeichnungen von Frank und den noch besseren Farben inkl. der Effekte von Anderson ergibt sich ein überraschend gelungener Band der Lust auf mehr macht.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Cross Cult]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: