Die nächste die die Steine will

Autor: Jed MacKay
Zeichner & Tusche: C. F. Villa
Farben:
Brian Reber
Letterer: Studio Ram
Übersetzung: Robert Syska
Kaufen: Panini Shop
Erscheinungsdatum: 23.08.2022
Bewertung: 4/5

Felicia ist auf der Suche nach den Infinity Steinen. Dummerweise befinden die sich aktuell in verschiedenen Menschen und so muss sie nicht nur dazu bekommen mit ihr zu arbeiten, sondern teilweise auch noch befreien weil diese Menschen alles andere als nett sind. Da ist z.B. Star, die Captain Marvel fast getötet hätte und vollkommen unberechenbar ist. Nick Fury Jr. versucht das natürlich alles zu verhindern und dann ist da noch Nighthawk der mit ihr zusammenarbeiten und sein will.

Wie üblich erfährt man wärend des Lesens nur einen Teil der ganzen Geschichte und es wird immer mal in der Zeit zurück gesprungen um zu erklären was man verpasst hat, eben wie bei einem „Heist-Movie“. Warum Felicia das ganze macht, und wie sie das aufzieht baut sich so Stück für Stück für den Leser zusammen. Das ganze macht einen großen Spass weil eben nicht alle Teile vorhersehbar sind (auch nicht für die Protagonistin selbst) und gerade die Interaktion mit Nighthawk einen Bezug zum vergangen Event „Heroes Reborn“ hat aber auch noch einen ganz anderen, der einem ein Schmunzeln auf Gesicht zaubert.

Der ganze Band wird dann auch von Villa klasse gezeichnet. Black Cat ist zu jeder Gelegenheit sexy ohne das man ihre Weiblichkeit übermäßig betont und spezielle Farbeffekte sind spärlich eingesetzt und daher sehr viel effektvoller.

[Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von Panini]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: