Captain America #25 [eng]

Die Geschichte zweier Captains.

Autor: Nick Spencer
Zeichner: Jesús Saiz, Joe Bennett
Tusche: Jesús Saiz, Joe Pimentel
Farben: Rachelle Rosenberg
Letterer: VC’s Joe Caramagna
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Was sofort auffällt ist, das hier der Name Sam Wilson auf dem Cover fehlt. Es ist der Abschluss beider Captain America Reihen und somit nicht nur die Fortsetung von Sam Wilson #24 sondern eben auch von Steve Rogers #19.

Nach einer Seite mit dem virtuellen Iron Man die zunächst keinen Sinn ergibt sieht man zuerst Steve der in seiner Hydra Uniform „sein“ Volk anspricht. Jegliche Idee das er noch ein Stück seiner Menschlichkeit behalten hätte, das er im Herzen wirklich noch das Gute im Sinn hat, sind verschwunden. Hier wird klar das er der Böse dieser Geschichte ist. Das es um Ego und Machterhalt geht.

Dann kommt eine Rede von Sam die zeigt warum er der richtig Ersatz als Captain America ist. Er gibt den Helden Hoffnung und Mut, sorgt dafür das sie zusammen halten und gegen die kämpfen wollen die alle unterdrücken wollen.

Und dann kommt der Moment wo eine Figur die am Anfang von Secret Wars eingeführt wurde plötzlich Sinn macht und wo wieder Hoffnung aufkeimt. Am Ende macht dann auch der seltsame Anfang Sinn.

Auch zeichnerisch kann das Heft überzeugen. Die Kombination von Saiz und Bennett an dieser überlangen Ausgabe macht auch aufgrund der klaren Trennung Sinn und das die Farbgebung von Rosenberg dann noch auf den Punkt die Stimmung der jeweiligen Szene einfängt hilft ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.