Conan the Barbarian #3 [eng]

Tod am roten Baum.

Autor: Jason Aaron, John C. Hocking
Zeichner: Mahmud Asrar
Farben: Matthew Wilson
Letterer: VC’s Travis Lanham
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 4/5

Die scharlachrote Hexe will Conans Todesenergie die er bei den vielen Male gesammelt hat bei denen er dem Tod von der Schippe gesprungen ist.

Eine dieser Gelegenheiten ist recht früh im Leben des Cimmerier als er versuchte sich in Nemedien als Dieb durch zu schlagen. Doch Nemedien ist nicht Zamora und so wird er nicht nur schnell gefasst, die Strafe ist auch eine heftige.

Aaron spielt hier mit verschiedenen Elementen. Zum Einen ist da die Religion in Howards Welt. Sowohl Crom als auch Mitra kommen vor und die Darstellung der Beiden ist extrem passend. Zum Anderen nutzt er die misstrauische Haltung der Menschen gegenüber Zufällen und lässt auch den Leser im Unklaren was den genau passiert ist.

Zeichnerisch wieder extrem gut. Conan ist jung und das sieht man auch, natürlich besonders im Kontrast zum Ende des Heftes wo wie wieder König Conan sehen, aber es fällt direkt am Anfang auch auf. Das es wieder blutig wird dürfte ebenfalls klar sein.

Hocking setzt auch seine Geschichte fort mit einer Verfolgungsjagd die einem den Schauer über den Rücken laufen lässt. Die Wortgewalt lässt tatsächlich an Howard erinnern und auch die Handlung passt gut zu einigen der Originalgeschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.