Lois Lane #1 [eng]

Supermans Frau in ihrer eigenen Serie.

Autor: Greg Rucka
Zeichner: Mike Perkins
Farben: Paul Mounts
Letterer: Simon Boland
Kaufen: ComiXology
Bewertung: 5/5

Lois Lane ist schon lange mehr als das Anhängsel zu Superman, besonders nachdem die beiden jetzt verheiratet sind und sie oftmals den doch leicht weltfremden Superman auf die richtige Spur bringen muss. Hier nun präsentieren Rucka und Perkins die in einer neuen eigenen Serie.

Auf der Comic Con meinte Perkins das er schon immer mal mit Rucka zusammen arbeiten wollte und das diese Serie nur leicht politisch wäre, dafür aber viel mit Journalismus zu tun haben würde.

Das was gelogen.

Also nur der erste Teil. Das Perkins es liebt mit Rucka zusammen zu arbeiten kann man schnell sehen. Sein Fokus auf die realistischen Aspekte und die Art und Weise wie er Mimik und Gestik einsetzt sind schon extrem gut. Nein, der zweite Teil war eine glatte Lüge (es sei ihm verziehen, weil er es mit einem Zwinkern sagte); der Comic ist politisch wie sonst kaum einer der beiden großen US Verlage. Es geht um #metoo und die Camps an der mexikanischen Grenze, um Fake News und russische Beeinflussung, alles Dinge über die es sich das Berichten lohnt, aber eben auch alles etwas das aktuell und brisant ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.