Terra

Das Problem mit Georgiou wird immer schlimmer und der geheimnisvolle Agent von Starfleet hat eine Idee woran es liegen könnte, aber keine Lösung. Doch die Sphärendaten die sich im Computer der Discovery eingenistet haben eine Lösung und so machen sich Michael und Philippa auf einen Planeten wo „Carl“ schon aus sie wartet, ein Wesen das arg an Q erinnert. Der bringt die Imperatorin zurück in ihre Welt, doch für wie lange?

Es ist eine Rückkehr ins Spiegeluniversum die halbwegs interessant ist, aber alles in Allem überflüssig wirkt. Es zeigt die Brutalität des Universums und wie der Aufenthalt im „echten“ Universum die Imperatorin verändert hat.

Was interessant ist, ist die Frage wer „Carl“ ist. Hier hoffe ich tatsächlich auf eine interessante Auflösung in der zweiten Folge dieses Zweiteilers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.